Baden – Braitnerstraße alter Bauhof

Baujahr
2009
Bauherr
Wohnungseigentümer Gemeinnützige Wohnbaugesellschaft mbH WET
Art des Verfahrens
einstufiges Architektur- und Planungsauswahlverfahren

 Eine Wohnhausanlage soll an der Braitnerstraße am Stadtrand von Baden entstehen, an der stark befahrenen Braitnerstraße.

Einer der grundlegenden Gedanken des Entwurfes war es, die Schallbelästigung möglichst zu reduzieren. Die Wohngebäude wurden daher von der Strasse abgerückt. Gegen den Verkehr  dient eine begrünte Glaswand im Vorgarten, an der Vorderkante der Tiefgarage situiert, als zusätzlicher Schallschutz, die Baumreihe davor als Sichtschutz und grünes Element in der Braitnerstraße.

Die sehr hohe Bebauungsdichte wurde nicht zur Gänze ausgenützt, dafür die Qualität der Anlage  erhöht.

 Der Entwurf sieht 4 Baukörper, jeweils 2 pro Grundstück, vor. Die Höhe der Gebäude wurde nach der vorhandenen Bauklasse gerichtet, es werden 4, 3 bzw. 2 Geschoße plus Terrassengeschoß angeordnet.

 Äußere Erschließung:

Die Zufahrt in und von den Grundstücken soll über grundsätzlich über die Rohrgasse erfolgen.

Erschließung der Wohnungen: ausschließlich von Norden, über einen distanziert angelegten Außengang, dessen Zwischenraum begrünt ist, was den direkten Einblick in die Wohnungen verhindert. 

Wohnungen:

durchwegs Nord- Süd– durchgehend, für Querlüftung und optimale Belichtung. Die Grundrisse sind möglichst flexibel gestaltet. Die ebenerdigen Wohnungen erhalten Eigengärten, die oberen jeweils  Balkone.