Leistungssprektrum

Gewährleistungsmanagement

Trotz großen Bemühens einer mängelfreien Fertigstellung ist es möglich, dass ein Baustoff oder ein Bauteil fehlerhaft ist, oder eine Arbeit mangelhaft ausgeführt wurde.

Da diese Mängel manchmal erst nach einiger Zeit auftreten, gibt es eine gesetzlich geregelte Gewährleistungsfrist für Bauleistungen bzw. Baustoffe. Bei größeren Projekten werden  Gewährleistungen auch im Werkvertrag beschrieben und projektbezogen geregelt.

Dazu gehören auch Rücklässe bei Zahlungen wie Deckungs- und Haftrücklass, die dem Bauherrn eine Sicherheit auch in finanzieller Hinsicht geben.

Unsere Aufgabe als öBA ist die Abwicklung der Vorgänge und Zahlungen rund um die Gewährleistung, die Mängelfeststellung und Organisation der Beseitigung, sowie die Schlussfeststellung bei Gewährleistungsende.